Bücherpräsentation: Wiener Beiträge zur Musiktherapie Band 12 & 13

Wann: Donnerstag, 9. Dezember 2021, 18:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr)

Wo: Neuer Konzertsaal, Rennweg 8 (geplant: LIVE, Teilnehmer_innenzahl beschränkt)

Anmeldung bis 2. Dezember 2021 unter: buch-mth@mdw.ac.at

 

Das Datum dieser Veranstaltung ist wohlgewählt, da Alfred Schmölz am 9. Dezember 2021 seinen 100. Geburtstag feiern würde.

Diesen feiern wir nun gemeinsam für ihn.

 

„Aller guten Dinge sind zwei“: Einladung zur Bücherpräsentation

Im Jahr 1997 erschien der erste Band der Buchreihe „Wiener Beiträge zur Musiktherapie“. Diese vom WIM – Wiener Institut für Musiktherapie herausgegebene Buchreihe im Praesens Verlag (vormals Edition Praesens) umfasst nach nunmehr 24 Jahren 13 Bände.

Wir laden Sie hiermit herzlich zu einer Bücherpräsentation der besonderen Art ein: Band 12 und Band 13 erscheinen gleichzeitig und wollen gefeiert werden.

Diese zwei Ausgaben liefern weitere Bausteine für die Identitätsbildung der Wiener Schule der Musiktherapie, die, so darf man nach Durchsicht beider Bücher schließen, sowohl aus Altem schöpft (Band 12) als auch tatkräftig neue Felder bearbeitet (Band 13). Band 12 beinhaltet eine wertvolle Materialsammlung mit Quellentexten von Alfred Schmölz und deren Interpretation aus heutiger Sicht. Band 13 lenkt den Blick in die Jetzt-Zeit und in die Zukunft der Musiktherapie, ganz im Sinne des ersten Teils der „Wiener Ringvorlesungen“, der 2018 in aktualisierter und erweiterter Auflage erschienen ist. 

Band 12, Wiener Beiträge zur Musiktherapie, Hrsg.: Hannah Riedl

„Wollen Sie wirklich spielen?“

Alfred Schmölz und die Wiener Musiktherapie – kommentierte Quellentexte

 

Professor Alfred Schmölz (1921–1995) war einer der wesentlichsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der europäischen Musiktherapie in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er war Musiktherapeut und Klavierpädagoge an der heutigen mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Als Ausbildungsleiter prägte er von 1970–1992 die erste akademische Musiktherapie-Ausbildung Europas, die 1959 von Editha Koffer-Ullrich gegründet wurde. In seiner Leitungsperiode beschrieb und konturierte er die „Wiener Schule der Musiktherapie“, die sich bis heute durch ein psychotherapeutisches Verständnis auszeichnet.

In Band 12 der Reihe „Wiener Beiträge zur Musiktherapie“ werden Quellentexte von Alfred Schmölz erneut verlegt und aus reform- und klavierpädagogischer, praxeologischer, didaktischer, psychotherapiewissenschaftlicher, traumatherapeutischer sowie neurobiologischer Perspektive interpretiert und kontextualisiert. Biografisches zu Alfred Schmölz sowie eine Darstellung seines weitreichenden Einflusses auf die nationale und internationale musiktherapeutische Ausbildungslandschaft runden den Band ab.

 

Band 13, Wiener Beiträge zur Musiktherapie, Hrsg.: Thomas Stegemann & Elena Fitzthum 

Kurzlehrbuch Musiktherapie. Teil II.

Wiener Ringvorlesung Musiktherapie – Grundlagen und Anwendungsfelder

 

Dieser Band setzt die Verschriftlichung und didaktische Aufbereitung der Wiener Ringvorlesungen Musiktherapie von Band 11 fort. Die für Teil 2 des Kurzlehrbuchs aktualisierten Beiträge stammen aus den Studienjahren 2015 bis 2020.  Im Aufbau folgt dieser Band dem des vorangegangen Ringvorlesungsbuches: Den vorwiegend theoriegeleiteten Beiträgen folgen jene, die sich mit dem klient_innennspezifischen Einsatz von Musiktherapie beschäftigen. Am Ende jedes Beitrages finden die Leser_innen Prüfungsfragen, die ein Selbststudium ermöglichen und deren Beantwortung am Ende des Buches zu finden ist. Die 22 Autor_innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum beschreiben und reflektieren eine Musiktherapie, die sich mit neuen Themen und Feldern auseinandersetzt (z.B. Musiktherapie im Strafvollzug, in der Prävention, in der medizinischen Rehabilitation) und deren theoretische Grundlagen die Auseinandersetzung mit einem breitgefächerten, interdisziplinären Diskurs widerspiegeln. 

 


Wintergespräche

Wichtig: Aus Gründen der derzeitigen gesundheitlichen Präventionsmaßnahmen wird das Wintergespräch am 12. März 2020 abgesagt bzw. auf unbestimmte Zeit verschobenWir bitten um Verständnis!


60 Jahre Musiktherapie-Ausbildung in Wien

Am 26.11.1958 wurde die "Österreichische Gesellschaft für Musikheilkunde" an der damaligen Wiener Musikakademie (heute: mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) gegründet. Im darauffolgenden Wintersemester 1959/60 startete der erste Sonderlehrgang für Musikheilkunde. Dieses Jubiläum wird im Oktober 2019 mit einer Reihe von Veranstaltungen gefeiert.

 

Wir gratulieren herzlich!

 

Anlässlich des Jubiläums erschien ein Online-Artikel von Elena Fitzthum im aktuellen mdw-Magazin:

"60 Jahre und (k)ein bisschen weise – Zur Geschichte der Musiktherapie an der mdw"

Wiener Institut für Musiktherapie

Praterstraße 78/1/16, A-1020 Wien

office@wim-musiktherapie.at